Sonntag, 22. April 2018

[Inspired by … a color] Der Pinky und der Brain….


Hallöchen ihr Lieben!

Wer hier jetzt Mäuse erwartet, der ist hier falsch 😂
Hmm ok, aber bin ich eher Pinky oder Brain?! Glaub eher Pinky, denn welche, wenn nicht die Farbe Pink, sollte mich wohl zu etwas inspirieren?! Sogar mein Wellensittich, den ich als Kind hatte, hieß Pinky. Und außerdem will Brain immer die Weltherrschaft an sich ziehen und das ist mir echt zu viel Arbeit 😉 Aber genug von 90er Zeichentrickserien.

Ich habe mir einen meiner neuen Masuras geschnappt, und zwar „In Person“, ihn erst solo lackiert und fotografiert und hinterher mit einem Reversestamping mit „Pink Pants“ von Anny Cosmetics verziert. Benutzt hab ich hierzu die Platte BPL-029 aus dem Bornpretty Store. Joa, das war's auch schon. Viel mehr gibt es dazu auch gar nicht zu sagen. Ich könnte euch jetzt noch nen Schwall aus meinem Leben erzählen, wie es dazu kam, dass ich Pink so liebe. Aber da gibt’s nix zu erzählen 😂 Ich fand die Farbe schon immer toll! Sogar als Baby bin ich schon auf Pink angesprungen. Sagt zumindest meine Mama. Tja, und das hat sich halt bisher durch mein ganzes Leben gezogen.

Ich wünsch euch noch nen schönen sonnigen Sonntag 😁






Montag, 16. April 2018

[Inspired by... a color] Minty Mint ist der Hammer!

Hallo ihr Lieben,

natürlich sollte dieser Post schon gestern online gehen, aber da mein Laptop sich verabschiedet hat, ist das alles nicht so einfach mit dem Bildbearbeiten und Blog-Artikel erstellen :( Und natürlich hat mein Plan-A-Design gestern nicht geklappt, sodass ich bis spät abends gepinselt habe, was ich dann aber nicht mehr wirklich bei dem Licht fotografieren wollte.
Ich bitte euch, etwas gnädig zu sein, denn für meinen Plan B, war ich so clever, mir eine Technik rauszusuchen, die ich vorher noch nie lackiert habe: Waterfall Nails. Ansich finde ich es ganz hübsch - aber ihr wollt nicht wissen, wie die rechte Hand aussieht XD




Ich wünsche euch eine schöne Woche! Und wer die Anspielung des Blogtitels auf Malcolm mittendrin versteht, kriegt einen Keks ;)

Eure Maria

Sonntag, 25. März 2018

[Watermarble] Pink Weiß Lila - oder auch "der einfallsloseste Titel überhaupt"


Hallöchen ihr Lieben!

Heute bin ich dran, euch mein Watermarble-Design zu zeigen.
Ich behaupte ja immer, dass ich Watermarble gut kann. Schließlich war es genau diese Technik, die mich in die ganze verrückte Nagellack-Welt gebracht hat. Ich habe sie damals gesehen und war begeistert, was man mit Nagellack alles machen kann. Als ich es meinem Mann zeigte, meinte er ganz trocken „Ja, ist halt Wassertransfertechnik“. Da hab ich ihn erstmal doof angeschaut und er zeigte mir dann YouTube Videos auf denen Autofelgen genauso beschichtet werden. Damals habe ich Wochen, wenn nicht sogar monatelang geübt, bis ich das Watermarbeln echt drauf hatte und für mich gab es nichts Schöneres. Teilweise war Watermarbeln für mich die schnellste Art mir schöne Nägel zu zaubern. Bis ich auch andere Techniken, wie Stamping, Gradient etc kennenlernte. Und seit da habe ich das Watermarbeln doch sehr vernachlässigt….

Wie die Mädels aber schon in ihren vorherigen Posts schrieben, sind sehr viele Faktoren ausschlaggebend für das Watermarbeln und jeder muss seine eigene Technik finden. Klar könnt ich jetzt sagen, das Beste ist ihr macht es so oder so. Aber jeder kommt mit einer anderen Technik besser zurecht.
Ich nehme dazu zB immer normales Leitungswasser, welches durch einen Wasserfilter gelaufen ist und Raumtemperatur hat. Ich lese oft, dass nur destilliertes Wasser dazu benutzt werden kann. Ich habe es noch nie mit destilliertem Wasser versucht, finde es aber auch nicht notwendig. Nur sollte man kein eiskaltes oder warmes Wasser nehmen. Bei eiskaltem Wasser ist der Lack ruckzuck trocken und bei warmem Wasser trocknet er einfach nicht so wie man es braucht. Aber ob nun normales Leitungswasser, destilliertes oder sonst ein Wasser… Das muss man einfach testen.

Diesmal habe ich mir zwei Catrice-Lacke (Milky Bay und Pink outside the box) und einen Anny-Lack (Violet Vibes) rausgesucht und wollte daraus eigentlich ein Blumenmuster bzw. ein Blumenblatt zaubern. Joa, soviel zum eigentlichen Plan.... Auf zwei Nägeln hat das auch mehr oder weniger geklappt (auch wenn es nicht wirklich ein Blumenmuster ist). Auf den anderen Nägeln wurde ich dann fast in den Wahnsinn getrieben und habe knappe 2 Stunden versucht, die Nägel mit einem Watermarble-Design zu verzieren. Am Ende habe ich es gelassen, weil es einfach nicht funktionierte und habe den Zeigefinger mit "Pink outside the box" von und den kleinen Finger mit "Violet Vibes" lackiert. Dafür mochte ich den Ring- und Mittelfinger echt gerne. Ich fand es witzig, wie sich die pinke Farbe aufsprenkelte und auch so auf den Nagel übertragen wurde. Ich denke, auf den Bildern könnt ihr gut sehen, was ich meine. Das Ganze habe ich am Ende noch mattiert, weil ich Watermarble meist schöner in Matt finde.

Ich hoffe, euch gefällt es auch und somit wünsche ich euch noch einen schönen Restsonntag!

LG, Nici






Sonntag, 18. März 2018

[Water Marble] Red Stone

Aloha zusammen,

heute ist es an mir, Euch mein Water Marble zu zeigen. :D
Ehrlich gestanden keine Technik, die ich allzu häufig verwende. Bei anderen bewundere ich immer die Ergebnisse, aber bei mir wird es meist... eher so mittelmäßig.
Mit dem Ergebnis, das ich Euch heute zeige, bin ich im Großen und Ganzen eigentlich zufrieden. Kein Nagel sieht zwar aus wie der andere, aber dafür ist jedes Marble irgendwie ganz hübsch geworden XD
Ich hab ja ein bisschen "geschummelt" und nur drei Finger pro Hand gemarbelt. Das lag vor allem daran, dass ich das Design nicht "überladen" wollte. Zum anderen daran, dass ich beim Marbeln mit dem Daumen immer meine liebe Mühe habe. ^^


Kleiner Finger und Daumen wurden einfach nur Schwarz mit p2 ~ 500 eternal.
Gemarbelt habe ich auf einer Schicht essence ~ 33 wild white ways. (Meiner Meinung nach die besten zwei Drogierlacke in Schwarz und Weiß)
Das Marbling machte ich dann mit eternal und wild white ways und zusätzlich mit Kiko ~ 48 Marsala. Ein wunderbarer Farbton.
Und nein, ich habe kein zusätzliches Grau verwendet. XD auch wenn es so aussieht. Liegt wahrscheinlich an der weißen Base.
Ursprünglich wollte ich mit einem silbernen Metalliclack marbeln statt Weiß, aber das ging beim Versuch einfach total daneben (passt zu den Erfahrungen, den meine zwei Kolleginnen damit hatten XD). Also gab ich es auf.


Was ich definitiv nicht wirklich kann, ist ein gleiches Muster auf allen Nägeln, wie gesagt XD Deshalb gibt's heute sogar auch mal die rechte Hand von mir.
Zuindest die grobe Richtung stimmt überall *hihi*. Und wie gesagt, jeder Nagel für sich gefällt mir echt gut. Und im Zusammenspiel geht das schon auch. Also eigentlich bin ich zufrieden.
Mithilfe des Water Marbling Tools von BPS ging das Muster ziehen auch echt gut. Dass ich das nicht konstant gleich hinbekomme, liegt wahrscheinlich auch daran, dass ich einfach immer vergesse, was ich davor gemacht hab (also Farbenreihenfolge und die ich die Muster gezogen hab).


Klar, es ist immer eine riesen Sauerei und meine Nagellack-Schminktisch-Seite sah danach aus, wie in Farbe und Wasser gebadet (okay, übertreibe etwas XD), aber hey... zumindest hatte ich diesmal weniger Fail in meinem Plastik-Schnapsbecherchen als sonst.
Wobei sich dank Flüssiglatex (wer auch immer mal auf die Idee kam: DANKE!) zumindest das Cleanup an den Fingern echt in Grenzen gehalten hat.

Ich weiß, dass ich wahrscheinlich noch ganz viel üben muss. Aber dazu muss man halt auch echt immer die Nerven haben XD

Wie gefällt Euch mein Ergebnis?
Versucht Ihr Euch öfter an Water Marbling oder traut Ihr Euch da nicht ran?

Mahalo und Ciao
Nyxx
 
Google+